Wie die Stadtverwaltung Oranienburg informiert, wird die Landesstraße dafür ab 22. Juli für zwei Wochen voll gesperrt.  Eine Umleitung wird bis dahin ausgeschildert. Sie führt über Wensickendorf und die B 273. Der Landesbetrieb geht davon aus, dass die Sanierungsarbeiten bis 12. August abgeschlossen sein werden. Die L 29 soll aber schon eine Woche vorher wieder für den Verkehr befahrbar sein. Dann seien nur noch Restarbeiten auszuführen, heißt es. Allerdings könne es deswegen noch zu baubedingten Engstellen auf der Strecke kommen, an denen eine mobile Ampel den Verkehr regelt. Kraftfahrer sollten dann etwas mehr Zeit einplanen, wenn sie zwischen Schmachtenhagen und Zehlendorf unterwegs sind.