In Lehnitz wird ab Montag in weiteren Straßen systematisch nach Blindengängern aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Bombensucher nehmen sich nun den Badeweg am Lehnitzsee vor.

Grundstücke sollen erreichbar bleiben

Begonnen wird am Badeweg/Ecke Florastraße. Von dort arbeiten sich die Kampfmittelfahnder in Richtung Norden vor. Der Badeweg wird jeweils halbseitig gesperrt. Die Zufahrt zu den Grundstücken bleibe gewährleistet, heißt es in der Mitteilung aus dem Schloss. Vorübergehende Einschränkungen für die Anwohner seien jedoch nicht auszuschließen.

Bombensuche dauert bis Anfang Januar

Die Kampfmittelsuche wird voraussichtlich Anfang Januar abgeschlossen sein.