Nach Angaben der Stadtverwaltung ist der Blindgänger mit zwei mechanischen Zündern ausgestattet.
Die Sprengung soll am Vormittag erfolgen. Ein Sperrkreis wurde nicht veröffentlicht. Nach Angaben von Stadtverwaltungssprecher Gilbert Collé liegen im Sperrbereich keine Wohnungen. Allerdings müssten einige Firmen im Gewerbepark-Nord vorübergehend evakuiert werden. Die betroffenen Unternehmen seien bereits informiert worden.
Zudem muss sich die auf eine weitere mögliche Bombenentschärfung am Treidelweg einstellen. Der dortige Verdachtspunkt hat sich nach näherer Untersuchung als ernst erwiesen. Klarheit besteht aber erst Mitte November. Mehr dazu hier.