Der Sieben-Tage-Inzidenzwert Oberhavel lag am Donnerstag bei 88,8 (Vortag: 78,8). Die Lockerungen, die ab Freitag greifen, sind damit aber nicht in Gefahr. Dafür müsste die Inzidenz an drei Tagen hintereinander über 100 liegen.
43 Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt innerhalb von einem Tag registriert. Als erster Landkreis in Brandenburg verzeichnet Oberhavel damit mehr als 8000 Infektionsfälle seit Pandemie-Beginn. Es sind aktuell genau 8008. 257 Personen sind seit Beginn der Pandemie an oder infolge einer Coronainfektion verstorben.
Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle seit Beginn der Pandemie verteilt sich wie folgt: Birkenwerder: 278 (+1), Fürstenberg/Havel: 323 (+0), Glienicke/Nordbahn: 377 (+2), Gransee: 281 (+0), Großwoltersdorf: 40 (+0), Hennigsdorf: 1.067 (+12), Hohen Neuendorf: 954 (+4), Kremmen: 244 (+3), Leegebruch: 265 (+1), Liebenwalde: 163 (+1), Löwenberger Land: 290 (+0), Mühlenbecker Land: 516 (+2), Oberkrämer: 480 (+2), Oranienburg: 1.675 (+12), Schönermark: 19 (+0), Sonnenberg: 27 (+0), Stechlin: 48 (+0), Velten: 442 (+3), Zehdenick: 527 (+0), ohne Angabe des Wohnortes: 2.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.