Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für Oberhavel lag am Dienstag bei 123,5 (Vortag: 140,4). Er schwankt weiter stark. Am Freitag wurde er vom Land mit 112,7 angegeben. Bisher sind im Landkreis insgesamt 5.128 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Seit Montag wurden zudem 13 Neuinfektionen registriert. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Hinzu kam zudem ein weiterer Todesfall. Eine Frau aus Zehdenick ist laut Kreisangaben verstorben.
Damit hat Oberhavel einen weiteren traurigen Höhepunkt erreicht: Seit dem Pandemie-Beginn im März 2020 wurden 150 Personen gezählt, die an oder infolge einer Corona-Infektion gestorben sind. Brandenburgweit sind es 2.664.

120 Menschen müssen beatmet werden

In den Krankenhäusern des Landes müssen derzeit 774 Personen wegen einer COVID-19-Erkrankung behandelt werden. So die aktuelle Mitteilung der Landesregierung. 147 von ihnen befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung. Davon müssen 120 beatmet werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.