Aktuell gibt es in Oberhavel 578 bestätigte COVID19-Infektionen. Seit dem Vortag sind 43 Neuinfektionen hinzugekommen. Das teilt die Kreisverwaltung am Dienstag mit. Der Inzidenzwert liegt bei 188,3 (Vortag: 172,4).

Weitere Fälle in Hohen Neuendorf und Gransee

Weitere Neuinfektionen sind in Gemeinschaftseinrichtungen registriert worden. In einer Altenpflegeeinrichtung in Hohen Neuendorf hat sich die Zahl der infizierten Bewohnerinnen und Bewohner um fünf auf insgesamt 25 erhöht. Auch die Zahl der betroffenen Personen in einer Granseer Altenpflegeeirichtung hat sich um zwei erhöht. Positiv auf das Coronavirus getestet wurden hier jetzt insgesamt 14 Mitarbeitende und 32 Bewohnerinnen und Bewohner.
Bisher sind im Landkreis insgesamt 2.513 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 1.896 Personen sind bereits genesen, das sind 75,4 Prozent aller Fälle. 10.456 Menschen wurden im Verlauf der Pandemie häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Fälle in den Kommunen

Die bestehenden 578 Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (14), Fürstenberg/Havel (8), Glienicke/Nordbahn (28), Gransee und Gemeinden (60), Hennigsdorf (87), Hohen Neuendorf (74), Kremmen (18), Leegebruch (9), Liebenwalde (2), Löwenberger Land (25), Mühlenbecker Land (62), Oberkrämer (38), Oranienburg (95), Velten (15) und Zehdenick (43). Derzeit befinden sich 548 Personen in häuslicher Quarantäne, 30 Personen müssen stationär behandelt werden.
Mehr zum Thema Weihnachten finden Sie auf einer Themenseite.