Die Polizei wurde am Freitag gegen 20.40 Uhr zur Tankstelle in der Berliner Straße in Oranienburg gerufen, weil dort ein 31-jährriger Betrunkener seit bereits einer Stunde versuchte, ohne Mund-Nase-Schutz den Verkaufsraum zu betreten. Das teilte die Polizeiinspektion Oberhavel am Sonntag mit.

Identitätsfeststellung verweigert

Nach Ansprache durch die Polizisten beleidigte der Mann die Beamten. Dabei zog er mehrfach einem Polizeibeamten dessen Mund-Nase-Schutz aus dem Gesicht. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,70 Promille Alkohol im Blut. Eine Identitätsfeststellung verweigerte der Mann allerdings.
Wegen seines aggressiven Verhalten wurde der Betrunkene schließlich mit Handfesseln fixiert und zur Ausnüchterung ins polizeiliche Gewahrsam mitgenommen. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.