Die Oranienburger Stadtbibliothek kann ab Montag doch geöffnet bleiben, das teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.
Das Regine-Hildebrandt-Haus, das Bürgerzentrum und der Eltern-Kind-Treff sind dagegen ab Montag nicht mehr geöffnet, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag nach einer längeren Beratung von Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) mit den Dezernenten und einigen Amtsleitern mit.

Sporthallen für Vereine geschlossen

Geschlossen werden auch die Sporthallen – für den Vereinssport. Der Schulsportunterricht solle weiterhin stattfinden. geschlossen. Die Beratungs- und Hilfsangebote im Bürgerzentrum sollen unter den bereits geltenden Hygiene- und Kontaktbestimmungen weiterhin nach Terminabsprache vor Ort wahrgenommen werden.
„Die Einschränkungen sind schmerzlich, aber uns bleibt keine andere Wahl“, sagte Laesicke. „Wenn die Oranienburgerinnen und Oranienburger die neuen, einschneidenden Regeln gewissenhaft beherzigen, bin ich zuversichtlich, dass wir den Umständen entsprechend gut und gesund durch die vor uns liegende Zeit kommen können.“

Bürgeramt bleibt geöffnet

Das Bürgeramt soll vorerst geöffnet bleiben.Es wird jedoch eindringlich darum gebeten, persönliche Termine nur wahrzunehmen, wenn sie zwingend erforderlich sind. Wo es möglich ist, sollen Anliegen ausschließlich per Telefon oder E-Mail geklärt werden, bittet die Stadtverwaltung. Ein Wachschutz werde ab kommender Woche dafür sorgen, die nötigen Abstände zwischen den Besuchern sicherzustellen.

Trauungen weiterhin möglich

In allen anderen Ämtern der Stadtverwaltung sind Termine hingegen ausschließlich nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Die offenen Sprechstunden entfallen. Trauungen werden weiterhin durchgeführt. Um Kontakte möglichst zu beschränken, wird die Hochzeitsgesellschaft jedoch während der standesamtlichen Trauung auf das Brautpaar und maximal zwölf weitere Besucher beschränkt. Die Hochzeitsgesellschaft darf also insgesamt maximal 14 Personen umfassen.
Über die Telefonnummer 03301/6005 ist die Telefonzentrale der Stadtverwaltung erreichbar.

Ortsbeiräte tagen

Die für die kommende Woche angesetzten Sitzung der Ortsbeiräte sollen in größeren Räumlichkeiten stattfinden und gegebenenfalls mit beschränkten Besucherzahlen stattfinden. Die Ortsvorsteher seien informiert. Ob die für Dienstag geplante Sitzung des Holding-Untersuchungsausschusses sowie der Sonderbauausschuss am Mittwoch stattfinden können, sei noch unklar. Das gelte auch für die Fachausschüsse, die in der übernächsten Woche tagen sollen, informierte die Stadtverwaltung.
Alle Angaben und Informationen seien vorbehaltlich weiter Regelungen auf Landesbene getroffen worden, sagte Stadtsprecherin Eike-Kristin Fehlauer.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.