Das Infektionsgeschehen im Landkreis Oberhavel gewinnt wieder an Dynamik. Nach Angaben der Kreisverwaltung infizierten sich innerhalb der vergangenen sieben Tage 19 Menschen im Landkreis mit dem Coronavirus Sars CoV2. In den Wochen zuvor lagen die Werte noch deutlich darunter.

400 Infizierte seit Ausbruch

Seit dem Ausbruch der Pandamie im März haben sich damit inzwischen 402 Menschen infiziert. 368 von ihnen gelten aber als genesen. 25 leiden zurzeit an einer Covid-19-Erkranung. Fünf Patienten müssen im Krankenhaus behandelt werden. 230 Oberhaveler warten zurzeit noch auf ein Testergebnis.

Kein Zusammenhang mit Corona-Fall an Gymnasium

Die 19 Neuinfektionen stehen nach Auskunft des Landkreises nicht im Zusammenhang mit den Corona-Fällen am Louise-Henriette-Gymnasium und der Caritas-Wohnstätte St. Johannesberg in Oranienburg. Es handele sich um Einzelinfektionen von Personen, die enge Kontakte nach Potsdam und Berlin hatten. Die Ergebnisse der angeordneten Tests von Kontaktpersonen des Gymnasiasten und der Caritasbewohnerin lägen noch nicht vollständig vor, heißt es weiter.
Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Oranienburg (12), Hohen Neuendorf (2), Mühlenbecker Land (2), Glienicke/Nordbahn (2), Hennigsdorf (2), Oberkrämer (2), Birkenwerder (1), Gransee (1) und Löwenberger Land (1).