Der Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann (SPD) ist begeistert. Für seine Veranstaltungsreihe „Oranienburger Gespräche“ habe er im Jubiläumsjahr einen Mann als Gast gewinnen können, „der vor 30 Jahren ganz nah dran war am Geschehen“. Walter Momper, ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin, wird am 29. September Oranienburg besuchen. Um 18 Uhr spricht er dann in der Stadtbibliothek am Schlossplatz 2.

Regierender in der Wendezeit

Unter dem Motto „30 Jahre Deutsche Einheit – Alle Mauern beseitigt?“ blickt Momper unter anderem auf die Wendezeit zurück. „Das Jahr 1990 war ein historisch einzigartiges in der deutschen Geschichte und die deutsche Wiedervereinigung ein prägendes Erlebnis im Leben vieler Menschen“, sagt Lüttmann. Als Regierender Bürgermeister habe Momper die Wendezeit intensiv miterlebt. „Ich freue mich, dass er im kleinen Kreis über seine Erlebnisse rund um die sich überschlagenden Ereignisse der Wiedervereinigung berichten wird.“ Die Gesprächsrunde sei zudem eine gute Gelegenheit, einen Blick auf Oranienburg heute und vor 30 Jahren zu werfen. „Ich freue mich auf einen spannenden Austausch.“

Abstands- und Hygienregeln begrenzen Plätze

Aufgrund der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln ist die Anzahl der Plätze begrenzt. „Diese werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben“, so Lüttmann. Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten müssen bei der Teilnahme persönliche Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) hinterlegt werden.
Anmeldungen sind möglich per E-Mail unter: bjoern.luettmann@spd-fraktion.brandenburg.de, per Telefon: 03301-3978890 oder persönlich im SPD Bürgerbüro in der Bernauer Straße 52 in Oranienburg.