Die Befragung eines mutmaßlichen Diebs ergab nicht viel, wohl aber die Durchsuchung seiner Wohnung am Sonntag. Das berichtet Polizeisprecher Joachim Lemmel jetzt.
Die Polizei hatte den Mann am frühen Sonnabend in der Berliner Straße in Oranienburg festgenommen. Er stand an einer Bushaltestelle und hatte Diebesgut bei sich. Er hatte ein Pegasus-Fahrrad dabei, im Fahrradkorb lag ein Baustellenradio, ein noch verpackter Fahrradsattel und ein Kettensägeschärfgerät. Eigentumsnachweise konnte der Mann nicht vorzeigen.
Der 39-Jährige ist einschlägig bekannt, es lag ein Haftbefehl vor.

Diebesgut im Haus gefunden

Er wurde also vernommen, habe aber keine Angaben gemacht. Schließlich stimmte der 39-Jährige aber zu, dass seine Wohnung in Augenschein genommen wird. Der Mann wohnt in Templin. Dort fand die Polizei Fahrradschlösser, Geldbörsen und diverse Werkzeuge, berichtet Joachim Lemmel. Die Beamten hörten sich in der Nähe auch gleich noch etwas um. Dabei berichtete ein Anwohner, dass ihm vor zwei Wochen ein Akkuschrauber gestohlen wurde.
„Der 39-Jährige bleibt erstmal bei uns“, sagt Lemmel.