Nachdem Katja Grünler-Erchinger am 28. Oktober über Facebook ihre Kunden über die coronabedingte, kurzzeitige Schließung informierte, kann die Konditormeisterin nun aufatmen: Am kommenden Mittwoch, 11. November, öffnet Grünlers Backstube wieder ihre Türen. Alle Mitarbeitenden, die sich nach dem positiven Corona-Befund einer Kollegin in Quarantäne befanden, kehren am Mittwoch aus eben jener in die Backstube zurück.

Kollegin mit Corona-Infektion geht es gut

„Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen und wir können wieder öffnen“, freut sich Katja Grünler-Erchinger, die zudem bestätigt, dass es allen Mitarbeitenden, also auch der positiv auf Corona getesteten Kollegin, gut gehe und sich die Belegschaft nun umso mehr freue, dass es wieder los geht. „So eine Situation ist natürlich nicht schön. Aber das Wichtigste ist, dass alle fit und gesund sind und es allen gut geht“, so die Backstuben-Chefin.
Eigentlich sollte schon am 5. November geöffnet werden, da sich aber die Testergebnisse mehrerer Kolleginnen in die Länge zogen und somit auch die Quarantäne andauerte, musste der Neustart auf den 11. November gelegt werden. „Ab dann sind wir aber wieder zu unseren normalen Öffnungszeiten für unsere Kunden da“, freut sich Katja Grünler-Erchinger.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.