Ein bisschen verrückt ist der 62-Jährige schon, das gibt er selbst zu. „Aber ich muss etwas bewegen“, sagt Andreas Dalibor. Geradezu trotzig geht der Theaterchef der „Tiefsten Provinz“ im Kremmener Scheunenviertel seinen Weg und bietet dem Virus die Stirn. Denn in Zeiten, in denen gastrono...