Mit dabei waren, und das machte die Würze der Veranstaltung aus, einige junge Existenzgründer (siehe Interviews) und 15 Netzwerkpartner (siehe Hintergrund). So konnten künftige Selbstständige gleich doppelt absahnen: Durch Erfahrungsberichte Mut schöpfen und sich bei Fachleuten Entscheidungshilfen holen. Sei es bei Banken, bei der IHK, einer Krankenkasse oder anderen Experten. Zusätzlich wurden Talkrunden angeboten, bei dem es beispielsweise um den Businessplan, Social Media, das Marketing oder den Internetauftritt ging.
Knapp 200 Erstgespräche mit potenziellen Gründern hat Claudia Traut vom Lotsendienst Oberhavel in den vergangenen eineinhalb Jahren geführt. 2019 hat sie wegen der großen Nachfrage schon neun Development Center durchgeführt, zwei weitere dieser Gründerseminare sollen noch folgen. Dabei werden die Teilnehmer intensiv in der qualifizierenden Beratung bis zur Gründung beziehungsweise Unternehmensübernahme begleitet.
Die Erfolgsquote ist enorm und spricht für die Qualität der Vorbereitung. "80 bis 90 Prozent der Teilnehmer gründen", sagte am Mittwoch Claudia Traut in Oranienburg. Gehörten etliche Gründungswillige vor Jahren noch zur Gruppe der Langzeitarbeitslosen, hat sich der Trend umgekehrt. Jetzt sind es vor allem Menschen aus dem Berufsleben, die sich eine Selbstständigkeit aufbauen wollen. Zwar seien auch Arbeitslose unter den Gründern, doch deren Zahl geht deutlich zurück. "Vor drei Jahren gab es noch 30 Gründer", sagte Peter Kaminsky vom Jobcenter Oberhavel, jetzt seien es weniger als eine Hand voll. "Das liegt an der Nachfrage nach Fachkräften. Da muss niemand das Risiko einer Gründung eingehen", so Kaminsky.
Bis 2020 geht die aktuelle Förderperiode für den Lotsendienst, finanziert vom Land Brandenburg und dem europäischen Sozialfonds, zu Ende. Hätte Claudia Traut nach 19 Jahren Lotsendienst und etlichen Förderperioden einen Wunsch frei, würde es "Verstätigung" sein, damit junge Selbstständige auch nach der Gründung noch Ansprechpartner finden.

Partner desLotsendienstes


Zu den Netzwerkpartnern am Gründdertag gehörten: Winto, Agentur für Arbeit, Jobcenter Oberhavel, IHK Oranienburg, Barmer Ersatzkasse, Enterprise, die Gleichstellungsbeauftragten Oranienburgs und des Landkreises, Handwerkskammer Oberhavel, ILB, Kreativagentur, MBS, Netzwerk der Unternehmerinnen Oberhavel, Regio Nord, Wirtschaftsförderung Brandenburg.

Der Lotsendienst hat seinen Sitz in Hennigsdorf, Neuendorfstraße 20b, Telefon: 03302 559201. Ansprechpartnerin ist Claudia Traut. bu