Mit die höchste Preissteigerung gab es laut „McMakler“ dieses Jahr in Glienicke mit 13,9 Prozent auf 3 212 Euro pro Quadratmeter. Unter den Spitzenreitern befinden sich auch Oranienburg, Leegebruch und Velten, wo die Quadratmeterpreise kräftig klettern, während sie in Hennigsdorf stagnieren.
Die Datenerhebung von „McMakler“ basiert nach eigenen Angaben auf einer Auswertung inserierter Kaufangebote für Häuser und Wohnungen verschiedener Immobilienportale.
Auch die Mietpreise in Oberhavel  haben kräftig angezogen (plus 48 Prozent). Das zeigt eine Analyse des Immobilienportals „immowelt.de“, für die in einem Zehn-Jahresvergleich die Kaltmieten in allen Stadt- und Landkreisen der ostdeutschen Bundesländer untersucht wurden. Oberhavel verzeichnet den Angaben zufolge die drittgrößte Steigerung in Ostdeutschland.