Von Donnerstag an soll zwischen dem Dreieck Havelland und Oberkrämer der Verkehr auf drei Fahrspuren je Richtung fließen. Wegen des Regenwetters verzögerte sich die für Mittwochmittag geplante Verkehrsumlegung für den 3,2 Kilometer langen Bauabschnitt. Sie sollte im Laufe der späten Abendstunden erfolgen.
"58,2 Prozent der Bauleistung haben wird bereits erledigt", teilte Dr. Thomas Stütze, Geschäftsführer der Havellandautobahn, mit. Damit sei in 28 Monaten bautechnisch das Bergfest für die 60 Kilometer lange Strecke geschafft. 48 von insgesamt 120 Kilometern seien jetzt dreispurig ausgebaut sowie 19 von 38 Brücken erneuert. "Wir liegen voll im Zeitplan", so Stütze.
In den nächsten Monaten sind weitere Verkehrsfreigaben zwischen Neuruppin und Dreieck Pankow geplant. Begonnen wird im Oktober mit dem Teilstück zwischen der A 24 und Kremmen, dann folgen die Bauabschnitte zwischen Oberkrämer und Dreieck Oranienburg (November), zwischen Mühlenbeck und Dreieck Pankow (Dezember) sowie zwischen Neuruppin und Neuruppin-Süd und zwischen Fehrbellin und Linumer Bruch (beide im Januar 2021).
Für die restlichen vier Bauabschnitte, die teilweise schon begonnen wurden, haben die Autobahnbauer dann bis Ende 2022 Zeit. Bereits ab Montag bis voraussichtlich 7. August wird an der Anschlussstelle Birkenwerder die nördliche Zufahrt in Richtung Hamburg gesperrt. Ab dem 18. September steht die erste Vollsperrung der Autobahn an. An diesem Wochenende wird eine der beiden Bahnbrücken abgerissen. Der Fernverkehr ist dann sogar bis 25. September unterbrochen. Anfang November erfolgt eine weitere Vollsperrung.
Ab der letzten Juli-Woche wird zudem an der Anschlussstelle Birkenwerder ein1 000 Meter langes Teilstück einer Gasleitung erneuert. Die alte Leitung liegt den Autobahnbauern im Weg. Das teilt Andreas Wendt, Sprecher der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) mit.
Damit Gaskunden in Borgsdorf weiterhin versorgt werden können, muss zunächst eine provisorische Umgangsleitung gebaut werden.
Die Tiefbauarbeiten erfolgen zum Teil im Bürgersteig, was zu zeitweiligen Einschränkungen führen kann. Betroffen davon sind die Bereiche Jet-Tankstelle, An der Autobahn, Thüringer Straße und Triftweg. Bis Ende September soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.