2020 stand in Birkenwerder im Zeichen von Bauarbeiten auf der Autobahn. Zehn Vollsperrungen waren im Herbst notwendig, um Brücken zu montieren oder abzureißen. Das hatte Konsequenzen für den Ort und darüber hinaus. Aber es gab noch mehr Ereignisse.

Januar:

Eine Ausstellung im Rathaus gewährt Einblicke in die Planungen zum Bildungs- und Kulturcampus.

Februar:

Der Internetauftritt der Gemeinde Birkenwerder hat ein neues Gesicht. Die Homepage ist nun moderner und übersichtlicher.
Ein Bürgerbegehren zum genossenschaftlichen Wohnungsbau, unter anderem am Alten Krugsteig, wird initiiert, später aber von der Kommunalaufsicht aber für unzulässig erklärt.
Die Gemeinde startet ein vierjähriges Energiesparprojekt für Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft.

März:

Die Freiwilligenagentur am S-Bahnhof und viele engagierte Bürger bieten im ersten bundesweiten Lockdown Hilfe in der Krise für andere Menschen an.
Die Birkenpreisträgerin von2019, Heidi Hillert, ist im Alter von 77 Jahren am 28. März nach langer, schwerer Krankheit im Krankenhaus gestorben.

April:

Die Asklepios-Klinik hatte zur Unterstützung aus der Bevölkerung aufgerufen und erhält kurz darauf 250 selbst genähte Schutzmasken. Außerdem registrieren sich mehr als 30 Helfer für freiwillige Einsätze im Krankenhaus.
Vera Paulicks Kurzwarengeschäft „Birke`s Nähkästchen“ wird 25.

Mai:

Der Deutsche Verlagspreis 2020 geht an die Edition Bracklo aus Birkenwerder.

Juni:

Wolfgang Lange wird neuer Gemeindewehrführer und löst damit Alexander Röseler ab.
Die Verwaltung gibt die Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts und des Lärmaktionsplans in Auftrag. Auf verschiedenen Ebenen findet über viele Monate eine Bürgerbeteiligung statt.
Eine neue Wanderkarte vom Briesetal-Verein wird am Waldfriedhof aufgestellt.

Juli:

Die Firma Orthopädie-Schuhtechnik Birkenwerder feiert ihr 30-jähriges Betriebsjubiläum.
Die temporäre Kita „Cörnchen“ wird auf dem Gelände des Kinder- und Jugendfreizeithauses CORN eröffnet.

August:

Der international engagierte Künstler und Schriftsteller Urs Jaeggi stellt lyrische Werke in der „Kulturpumpe“ vor.
Auf der Wiese gegenüber vom Rathaus wird die Skulptur „Kugelvariation VI“ des Berliner Künstlers Christoph Mertens enthüllt.

September:

Die Kita Rumpelstilzchen in der Humboldtallee feiert ihren 35. Geburtstag.
Jens Bartsch entwickelt die App „Waldputz OHV“.
Der Handel- und Gewerbetreff (HGT) gibt bekannt, dass er sich zum Jahresende nach 13 Jahren auflöst.
Die Gemeindevertretung beschließt, Initiativen zu privat organisierten Straßenbauvorhaben temporär nicht zu unterstützen.

Oktober:

Die kommunale „Galerie 47“ an der Hauptstraße wird eröffnet.
Pfarrer Philip Kiril von Preußen verabschiedet sich aus Birkenwerder.
| Die alte Autobahnbrücke der B 96 wird gesprengt.
Beim Erntedank-Gottesdienst der evangelischen Kirche wird der erste „Fairteiler“ für Lebensmittel eröffnet.

November:

Der Birkenpreis 2020 geht an die freiwillige Feuerwehr und Pädagogin Annegret Ortelt von der Kirchengemeinde. Dietmar von Prondzinsky wird mit dem Ehrenamtspreis des Landkreises ausgezeichnet.

Dezember:

Das sanierte Gebäude für den Bauhof und die Friedhofsverwaltung wird offiziell eröffnet. Die Gemeinde investiert rund 500 000 Euro in das Projekt.