"Natürlich finde ich das schade", so Zechel weiter. "Denn ich weiß, dass in den nächsten Jahren viele wichtige Dinge in Oberkrämer anstehen, über die ich gerne mitdiskutiert hätte. Das wird nun ohne mich passieren." Ein Nachfolger steht aktuell noch nicht fest, allerdings versicherte Zechel, dass ein kompetenter Nachrücker bereits in den Startlöchern stehe, "der dann auch seinen Spaß haben wird".