Ließke stehe für eine verstärkte Polizeipräsenz in allen Regionen des Landes und wolle sich für eine bessere Ausrüstung der Beamten einsetzen. Eine Verlagerung von Zuständigkeiten auf personell und technisch schlechter ausgestattete Ordnungsbehörden sehe er kritisch. Außerdem wolle er sich um eine bessere Internetversorgung im ländlichen Raum sowie den Bau des Radweges nach Wandlitz bemühen.
Heinz Ließke war zuletzt Leiter des Gesundheitsmanagements an der Polizeifachhochschule. Auch Wensickendorfs Ortsbeirat Daniel Langhoff (FDP) kandidiert für den Landtag. Die Wahl findet am 1. September 2019 statt. (kd)