Wie die Polizei am Montag berichtete, war gegen 6.45 Uhr ein Feuer in einem Schuppen ausgebrochen. Anwohner hätten kurz zuvor einen lauten Knall gehört. Die betroffenen Grundstücksnutzer löschten den Brand, bevor die Feuerwehr eintraf, berichtete die Polizei. Zudem brachten sie zwei im Schuppen gelagerte Gasflaschen in Sicherheit. Die Lehnitzer Feuerwehr suchte den Brandort vorsorglich mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern ab.
Die Polizei gab den entstandenen Sachschaden am Montag mit rund 500 Euro an.