Momentan sieht es so aus, als wäre die Advents- und Weihnachtszeit wieder fest im Corona-Griff. Die Inzidenzen explodieren, die Maßnahmen und Einschränkungen überholen sich fast täglich. Wir wollen dem eine Kleinigkeit entgegensetzen und unseren Leserinnen und Lesern täglich ab dem 1. Dezember eine kleine Freude bereiten, zumindest aber für ein wenig Inspiration in der dunklen Jahreszeit sorgen.

Hinter jedem Türchen eine Leckerei

Die Weihnachtszeit lebt von Gerüchen. Zimt, Stollen, Plätzchen, Apfelsinen, Ente und Glühwein. Die Vorfreude auf Heiligabend ist mit olfaktorischen Genüssen verbunden. Wie in jedem Jahr, haben wir unseren eigenen Adventskalender. Täglich vom 1. bis 24. Dezember wird ein Türchen geöffnet. In diesem Jahr wollen unsere Leserinnen und Leser mit Back- und Kochrezepten überraschen. Hinter jedem Türchen soll sich eine Leckerei verstecken. Und zwar nicht von uns oder aus dem Internet geklaut, sondern von Ihnen und euch!
Corona Weihnachten Himmelpfort Weihnachtsmann hinter Glas

Himmelpfort

Dafür setzen wir Ihre und eure Unterstützung. Um die Türchen mit Gerüchen und Inspirationen zu füllen, suchen wir Rezept-Ideen. Überraschendes, Ausgefallenes, Originelles, aber auch Klasisches, das Kindheitserinnerungen weckt. Von einer soliden Plätzchenteig-Mischung bis hin zum veganen Braten darf alles dabei sein. Wir freuen uns über eine List mit Zutaten (und Mengenangaben) sowie eine Anleitung zum Nachbacken und Nachkochen.

Rezepte bis 28. November einsenden

Um am 1. Dezember mit dem ersten Türchen starten zu können, sammeln wir alle Rezepte bis Sonntag, 28. November. Bis dahin sollten die Rezepte per Mail an lokales@oranienburger-generalanzeiger.de geschickt werden, gerne mit dem Stichwort „Adventstürchen“. Wir freuen uns über alle Zusendungen und Rezepte.
Alles Wichtige rund um die Adventszeit gibt es auf einer Themenseite.
Mehr zum Thema Weihnachten finden Sie ebenfalls auf einer Themenseite.