Noch versperrt ein Zaun die Sicht zum Oranienburger Kanal. Doch das Grundstück des Oranienwerks reicht bis ans Wasser. Hinter dem letzten Gebäude, genutzt von den Stadtwerken, liegt eine bisher ungenutzte Brachfläche. „Wir wollen das Areal komplett öffnen“, sagt Luciano Ansohn, „und als gr...