Um den Gästen den Besuch des diesjährigen Dampfspektakels schmackhaft zu machen, verkehren am Wochenende, 3. und 4. Mai, Shuttle-Busse der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) von den Bahnhöfen Gransee und Zehdenick zum Ziegeleipark nach Mildenberg. Mit einer Sonderdampflok werden 200 Gäste aus Berlin in dem Industriemuseum erwartet. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit etwa 7000 Besuchern, sagt am Dienstag Jürgen Paul, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Winto. Es zählt laut Park-Chef Roy Lepschies zu den beliebtesten Veranstaltungen im Ziegeleipark.
Traditionell wird das Fest am Sonnabend um 11 Uhr mit dem "Andampfen" eröffnet. Dabei wird ein eigens für den Park produziertes Dampfbier im Fass angestochen. Auf dem Gelände können Besucher allerlei historische Dampfmaschinen in Originalgröße und als Miniaturmodelle besichtigen. Bei einer Parade und bei Schauvorführungen wird die Funktionsweise der alten Technik gezeigt.
Vor Kraft strotzt auch die Show der "Strongman" und "Strongwoman" - die stärksten Männer und Frauen messen sich in verschiedenen Wettkampfdisziplinen und müssen dabei unter anderem 320 Kilogramm schwere Tonloren-Achsen stemmen.
Parallel werden an diesem Wochenende die alten Werkstätten auf dem Ziegeleigelände wiederbelebt. Bei den Handwerkertagen stellen Schmiede und Töpfer ihre Berufe vor.
Erstmals können Besucher, die mit Elektrorädern oder mit Elektrofahrzeugen das Spektakel ansteuern, die Batterien ihrer E-Mobile an einer Stromtankstelle im Park aufladen. Am Dienstag wurden die sechs Stromzapfstellen für Räder und Pkw eröffnet. In den folgenden zwei Wochen ist die Aufladung noch kostenlos, sagt Jürgen Paul.(Seite 3)