Es war Spezialwerkzeug nötig und genaues Wissen um die Funktion einer Paketstation. Nur mit besonderen Schlüsseln konnten die Schrauben gelöst werden, um die komplette Computertechnik aus der Paketstation an der Stralsunder Straße auszubauen.

Genaue Tatzeit bleibt im Dunkeln

Irgendwann zwischen dem Silvestertag gegen 12 Uhr und dem Vormittag des 2. Januar ist das geschehen, sagt Polizeisprecher Joachim Lemmel am Dienstag.
Die Täter haben die Verkleidung auf der Rückseite der Station abgenommen. Aus dem Inneren wurden Computer, Drucker, Scanner, Steuermodul und die gesamte Stromversorgung ausgebaut, so Lemmel. Der Schaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf etwa 8000 Euro.
Päckchen und Pakete blieben unangetastet.