16 Einwohner und Mitarbeiter der Verwaltung trafen sich am Montagabend zu einem Bürgerspaziergang durch Birkenwerder. Gemeinsam wurden im Rahmen des integrierten Mobilitätskonzept und des Lärmaktionsplans der Stufe 3 ausgewählte Fußwege inspiziert und Ideen für eine Verbesserung diskutiert.

Kreative Vorschläge für Bahnhofsvorplatz

Schon an der ersten Station, am Bahnhofsvorplatz, gab es zahlreiche Vorschläge. So könnten barrierefreie Querungshilfen und eine Ampel den schwächsten Verkehrsteilnehmern helfen, die vielbefahrene Kreuzung sicher passieren zu können. Viel Lob bekamen dafür die neuen Gehwege im Ludwig-Richter-Viertel. Kritik hagelte es auch, weil die Gehwege jetzt verstärkt von Radfahrern genutzt werden. Vorschlagen wurde hier von einigen Teilnehmern deshalb, über eine Fahrradstraße durch das Wohngebiet nachzudenken.
Die Ideen und Anregungen aus dem zweistündigen Bürgerspaziergang fließen in das Mobilitätskonzept und den Lärmaktionsplan ein. Zudem gibt es eine Kooperation mit dem interkommunalen Verkehrskonzept, das parallel erstellt wird. zeit