Die Stadtverwaltung plant nun nach eigenen Angaben, einen Grundstock an Bechern zu kaufen und an beteiligte Geschäfte zu verteilen. Über ein Pfandsystem soll sichergestellt werden, dass die Becher für lange Zeit im Umlauf bleiben.
Die Stadtverwaltung ruft nun alle lokalen Gewerbetreibenden, die Kaffee und andere Heißgetränke in Einwegbechern verkaufen, dazu auf, ihr Interesse an der stadtweiten Einführung eines Mehrwegsystems mitzuteilen.
Wer die Mehrwegbecher-Idee unterstützen möchte, kann dafür eine Mail an marketing@hohen-neuendorf.desenden.