Spektakulär sieht die Raupe aus, die Gudrun und Olaf Hingst kürzlich in ihrem Garten in Birkenwerder entdeckt haben. Die Raupe ist stark behaart und besitzt auf dem Rücken auffällig gelbe Bürstenbüschel. Zusätzlich treten mehrere Haarbüschel auf:
Die Naturfreunde aus Birkenwerder konnten das Tier allerdings nicht bestimmen. Deshalb schickten sie das Bild an MOZ.de. Sie setzen auf das Schwarmwissen unserer Leserschaft. Wer weiß, wie die Raupe heißt, kann eine Mail an lokales@oranienburger-generalanzeiger.de schicken und kurz seine Vermutung begründen. Wir würden uns freuen, wenn zudem weitere Funde der Raupe im Kreis Oberhavel gemeldet werden.
Wer auch ein unbekanntes Tier entdeckt und fotografiert hat, kann sich gerne an uns wenden. Unsere Leserinnen und Leser können mit Sicherheit helfen.