Wie berichtet, werden 5 000 Euro im nächsten Jahr für die Ausrichtung der Kinderferienuni benötigt. Beim Sommerferiencamp im Oranienwerk hatten 140 Kinder in der letzten Ferienwoche 13 unterschiedliche Workshops besucht. „Ein solches Angebot haben wir sonst in Oranienburg nicht“, sagte Stefanie Rose und lobte die integrative Arbeit. Sie habe deshalb noch während der Abschlussveranstaltung weitere Unterstützung zugesagt. „Wir müssen uns in der Verwaltung dazu aber noch verständigen.“
Das zweite Sommerferiencamp wurde vom neuen Verein Kids kreativ ausgerichtet. Das Freizeit- und Bildungsangebot soll ausgebaut werden. Stefanie Rose erklärte spontan ihre Fördermitgliedschaft im Verein. „Ich habe den Antrag auch schon abgeschickt“, sagte sie.  Der Verein ist auf der Suche nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten und freute sich über die von Stefanie Rose zugesagte Unterstützung. „Wir sind begeistert von so viel persönlichem Engagement und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“