Als Supportmitarbeiter einer Computerfirma stellte sich ein Unbekannter am Dienstag bei einer 62-jährigen Frau in Hohen Neuendorf vor und betrog sie um einen hohen vierstelligen Betrag. Das berichtet Polizeisprecher Joachim Lemmel.
Der Mann habe ihr vorgegaukelt, er müsse Wartungsarbeiten an ihrem PC durchführen und brauche deshalb Zugriff.
Lemmel zufolge war er über vier Stunden auf dem Rechner der Frau zugange. Er sei englischsprachig gewesen, die Anweisungen seien in deutscher Sprache auf ihrem Bildschirm erschienen.

Mittelmark

Der Betrüger hatte nicht nur Zugriff auf mehrere E-Mail-Konten, so Lemmel. Er habe die Hohen Neuendorferin schließlich mehrmals dazu gebracht, Tan-Nummern für ihr Bankkonto zu generieren. Mehrere Einzelabbuchungen löste der Betrüger so aus. Abgebucht wurde ein hoher vierstelliger Betrag. Die genaue Summe nennt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.
Der Frau habe der Unbekannte vorgegaukelt, das Geld werde am Folgetag zurücküberwiesen.