Der Funktionär des Kreisverbandes betont, dass es Karten ausschließlich im Vorverkauf geben wird. "Fußballfans, die nicht im Besitz eines Tickets sind, erhalten keinen Einlass. Es gibt keine Tageskasse und keine Ermäßigungen." Die Karten kosten fünf Euro und können bei den beiden Finalisten erworben werden. Die einzige externe Vorverkaufsstelle wird es beim Oranienburger Generalanzeiger geben.  In der Geschäftsstelle an der Lehnitzstraße 13 werden ab Mittwoch jeweils zwischen 10 und 15 Uhr insgesamt 50 Tickets verkauft. 200 Karten werden über den TuS vergeben (Donnerstag von 18 bis 20 Uhr und Samstag zwischen 14 und 17 Uhr). Zepernick hat ein Kontingent von 150.
Am Spieltag werden in Sachsenhausen beide Zuschauereingänge geöffnet sein. Die Partie beginnt am Sonntag um 15 Uhr. "90 Minuten vorher werden die Eingänge für Zuschauer geöffnet", so Misdziol. Dieser appelliert an die Vernunft der Besucher. "Die Abstandsregelung ist zu beachten. Darauf werden auch die Ordner Wert legen. Jeder Zuschauer bekommt von uns einen Hygiene-Flyer."