Für den Fall aller Fälle hat sein Nebenmann einen Rat. "Notfalls können Sie auch von Bernau mit der S-Bahn zurück nach Oranienburg fahren. Nur einmal müssen Sie umsteigen." Konrad Polczynski gibt den Rat, denn genau diese Tour hat er schon hinter sich. Der 76-Jährige wohnt in Tuchen bei Bernau und ist extra nach Oranienburg gekommen, um sozusagen zurück nach  Bernau zu radeln. "In meinen Alter reicht mir einen Tour", sagt er.
Mit gut zehn Teilnehmern ist es nur eine kleine Truppe, die sich am Bahnhof getroffen hat. "Aber das liegt auch daran, dass wir erst jetzt wieder Touren anbieten können", erklärt der Oranienburger Ortsgruppenleiter des ADFC, Klaus Leistner. "Durch Corona haben wir fast alle Touren absagen müssen und können erst jetzt in die neue Saison starten." Doch die anwesenden Radler stört das nicht. "Hauptsache, das Wetter hält, dann sind wir schon zufrieden", ist aus der Truppe zu hören. Dann geht es los zum Lehnitzse und weiter über Schmachtenhagen, Wensickendorf und Stolzenhagen nach Wandlitz. Ziel ist die Waldsiedlung, die sich gern ansehen wollen.