Die drei Albaner hatten Pflasterarbeiten auf einem Grundstück am Hauptgraben erledigt. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass einer der Männer von der Bundespolizei und der Ausländerbehörde in Sachsen zur Abschiebung ausgeschrieben war. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Klärung mit den zuständigen Behörden mit einer "Anlaufbescheinigung der Ausländerbehörde" am Mittwoch entlassen, teilte die Oranienburger Polizei am Donnerstag mit.