157 Frauen und Männer haben ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium an der Hochschule der Polizei in Oranienburg erfolgreich beendet. Sie beginnen ihren Dienst bei der Bereitschaftspolizei, in den Polizeidirektionen und beim Landeskriminalamt. In Anwesenheit von Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) erhielten die neuen Polizeibediensteten am Montag ihre Zeugnisse und Ernennungsurkunden.

Rainer Grieger: „Sie werden gebraucht“

Hochschulpräsident Rainer Grieger sagte, die neuen Polizisten würden an ihren Einsatzdienststellen schon sehnlichst erwartet. „Sie werden gebraucht“, gab er seinen Absolventen mit auf den Weg.

Stübgen: Nicht von Rassismus-Debatte verunsichern lassen

Innenminister Michael Stübgen (CDU) erklärte, die Beamten sollten sich nicht von den aktuellen Debatten um Rassismus in der Polizei verunsichern lassen. „Der größte Teil der Menschen in Brandenburg vertraut ihrer Polizei. Die Brandenburger Polizei ist Garant für Sicherheit und Ordnung in unserem Land. Sie ist bürgernah und handelt konsequent. Für die neuen Kolleginnen und Kollegen gilt daher genau wie für alle Polizistinnen und Polizisten in Brandenburg: Bürgernähe und Handlungsstärke.“

Wegen Coronavirus zwei getrennte Zeremonien

Im Anschluss an die Rede des Ministers übergab Rainer Grieger die Zeugnisse. Polizeivizepräsident Roger Höppner ernannte anschließend die neuen Polizistinnen und Polizisten. Aufgrund der aktuellen Lage fand die Ernennung für den mittleren und den gehobenen Polizeivollzugsdienst in zwei getrennten Veranstaltungen statt.

Dienstantritt in den Direktionen

Die 42 neuen Polizeiobermeisterinnen und Polizeiobermeister treten ihren Dienst in den Polizeidirektion Nord (4), Süd (16), Ost (2) und West (10) sowie in der Direktion Besondere Dienste (10) an. 115 Anwärterinnen und Anwärter wurden nach dem Abschluss ihres Bachelorstudiengangs zu neuen Polizeikommissarinnen und -kommissaren des gehobenen Dienstes ernannt. Sie arbeiten zukünftig in der Direktion Besondere Dienste (12), beim Landeskriminalamt (6) und in den Polizeidirektionen Nord (19), Süd (29), Ost (16) und West (33).