37 Vereine, Organisationen und Einrichtungen im Landkreis Oberhavel sind wieder von der Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) finanziell unterstützt worden. Insgesamt wurden Zuschüsse in Höhe von mehr als 94.000 Euro verteilt.
Da wegen Corona aber keine größeren Versammlung erlaubt sind, fand die Spendenausschüttung am Dienstag symbolisch bei nur einem Verein stellvertretend für alle statt, dem Förderverein Freiwillige Feuerwehr Staffelde – Groß Ziethen.

180.000 Euro im ganzen Jahr

Die Spende überreichte Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS, gemeinsam mit Landrat Ludger Weskamp und MBS-Marktdirektor Olaf Neupert unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Insgesamt sind in diesem Jahr 180.000 Euro von der MBS an Vereine und Institutionen in Oberhavel geflossen, 50.000 Euro mehr als 2019. „Der Anteil ist deutlich gestiegen“, sagte Andreas Schulz, „wir wollten in diesen Zeiten ein Zeichen setzen“.

Feuerwehr erhält Abstützsystem

In Staffelde setzt der Löschzug 3 die Spende für ein Abstützsystem ein, das der Feuerwehr bislang fehlt. „Damit können Unfallwagen, die auf der Seite oder auf dem Dach liegen, abgestützt und die Verletzten sicher geborgen werden“, erläuterte Löschzugleiter John Wehden.

Viele Vereine werden bedacht

Außerdem werden im Landkreis unter anderem unterstützt: die kommunale Galerie 47 in Birkenwerder, um das kulturelle Leben mit Ausstellungen zu bereichern, die Sportgemeinschaft Blau-Weiß in Leegebruch für die Anschaffung von überdachten Auswechselbänken, der Verein Oberhavel Hospiz in Oranienburg für seine ehrenamtliche Hospizarbeit, der Liebenwalder Heimat- und Geschichtsverein, um seine Kinder- und Jugendarbeit zu intensivieren, der Verein Große für Kleine in Gransee für sein Projekt „Kleine Helden – macht stark! Macht sicher!“, die Mildenberger Technik und Schlepperfreunde in Zehdenickfür die Instandhaltung alter und historischer Technik sowie der Schulförderverein „Pro Gymnasium“ Gransee, um am Robotikwettbewerb „Robocup“ Junior 2021 teilnehmen zu können.