Bei Arbeiten in einem Abrisshaus im Hohen Neuendorfer Ortsteil Bergfelde im Landkreis Oberhavel ist ein Mann von einer einstürzenden Decke erschlagen worden. Der 44-Jährige war am Freitag damit beschäftigt, Klinkersteine aus einer Wand des Hauses zu brechen, als die Decke einstürzte, wie die Polizei mitteilte.
Das Gebäude stand leer und war zum Abriss vorgesehen. Der Hauseigentümer, der das leblose Opfer fand, hatte dem Mann die Erlaubnis gegeben, dort zu arbeiten.
Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem 44-Jährigen nicht mehr helfen, so die Polizei. Die Nachricht bestätigte die Polizei am Freitagabend gegenüber der Redaktion. Die Angehörigen sollten vor einer Veröffentlichung aber erst informiert werden.