Nach Angaben der Polizei wurde die 59-Jährige aus Borgsdorf gegen 11.20 Uhr von einem Lkw an der Ecke Lehnitz-/André-Pican-Straße erfasst und rund 200 Meter bis zur Bahnunterführung in der André-Pican-Straße mitgeschleift. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Die Polizei geht davon aus, dass der Lkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen übersehen hatte.
Der 31-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,0 Promille. Eine Blutprobe sei dennoch angeordnet worden, um zu überprüfen, ob seine Fahrtauglichkeit gegeben war.
Den genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei mit Hilfe eines Sachverständigen der Dekra. Das Fahrrad der Frau wurde sichergestellt, ebenso der Lkw. Überprüft werden soll unter anderem, ob der Lkw-Fahrer die vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten hat und inwiefern er die rechts neben ihm fahrende Radfahrerin hätte sehen können.
Die André-Pican-Straße blieb zwischen Lehnitz- und Heinrich-Byk-Straße für mehrere Stunden voll gesperrt. Auf den umliegenden Straßen gab es deshalb Staus.
Die Verkehrsunfallkommission des Landkreises will sich bis Ende kommender Woche vor Ort über den Unfallhergang informieren und mögliche Konsequenzen beraten.