Zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad ist es am Samstagabend in der Friedensstraße in Oranienburg gekommen. Es wurden Feuerwehr, Polizei und der Rettungshubschrauber gerufen.
Der Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr. Der Motorradfahrer kam aus Richtung Kreisverkehr. Er war laut Polizei auf der Friedensstraße unterwegs, die unter anderem zu Kaufland und zum Friedhof führt. Dem 32-jährigen Kradfahrer kam ein Pkw entgegen. Der 33-jährige Fahrer des VWs übersah laut Polizeiangaben von Sonntag aber den entgegenkommenden Kradfahrer. Als der Pkw-Fahrer links abbiegt, kommt es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad.
Auf dieser Maschine war der 32-Jährige unterwegs.
Auf dieser Maschine war der 32-Jährige unterwegs.
© Foto: P. Neumann

Heftiger Zusammenstoß

Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Motorradfahrer auf ein anderes Fahrzeug geschleudert wurde. Zur Unfallstelle wurde der Rettungshubschrauber gerufen. Der zum Glück nur leicht verletzte Kradfahrer wurde schließlich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Für den Einsatz war die Straße voll gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Das Krad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 15.000 Euro.
Der Pkw-Fahrer übersah offensichtlich den Motorradfahrer.
Der Pkw-Fahrer übersah offensichtlich den Motorradfahrer.
© Foto: P. Neumann