Es waren nicht zwei Vögel, die da auf der Straße zusammenstießen, sondern zwei Männer auf ihrer Simson. Die beiden 69- beziehungsweise 70-jährigen Mopedfahrer, die zu einer Gruppe von Schwalben-Fahrern gehörten, waren am Sonnabend gegen Mittag hintereinander auf der Eberswalder Straße in Hammer unterwegs.

Geringeres Tempo nicht bemerkt

Um nach links in die Liebenthaler Straße abzubiegen, verringerte der vorausfahrende 70-Jährige seine Geschwindigkeit. Der 69-Jährige bemerkte das zu spät und fuhr auf. Es kam zum Sturz der Mopedfahrer, wobei beide leicht verletzt wurden, aber nicht behandelt werden mussten.
Darüber hinaus entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro, so die Polizei, die ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung einleitete. Das 70-jährige Unfallopfer verzichtete dagegen auf einen Strafantrag.