Am Montagabend ereignete sich auf dem Berliner Ring zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Pankow in Fahrtrichtung Prenzlau ein Verkehrsunfall.

Vier Warnbaken gestreift

Ein 69-jähriger Fahrer kam nach Angaben der Polizei mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte im Baustellenbereich vier Warnbaken.
Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne die Polizei zu verständigen oder sich um den Schaden zu kümmern. Da eine Kennzeichentafel an der Unfallstelle lag, suchte die Berliner Polizei die Halteranschrift auf. „Bei der Befragung gab der Mann an, nicht gewusst zu haben, wo er dort anhalten hätte können“, teilte Polizeisprecherin Dörte Röhrs am Dienstag mit.
Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.