Die ursprünglich bis Sonntag, 4 Uhr, geplante Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen der Autobhahn A10 zwischen dem Kreuz Oranienburg und der Anschlussstelle Birkenwerder auf dem nördlichen Berliner Ring konnte bereits am Sonnabend um 16.45 Uhr aufgehoben werden.
„Wir freuen uns, allen Verkehrsteilnehmern die Freigabe des Abschnittes melden zu können“, sagte Steffen Schütz, Sprecher der Havelland Autobahn GmbH.

Ausbau dauert bis 2022

Die Brückenbauarbeiten an der Brücke am Stolper Weg seien schneller abgeschlossen worden.

Birkenwerder/Oberhavel

Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut und erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.