Zum 25-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Janów Podlaski (Polen) und Hohen Neuendorf wird dem früheren evangelischen Pfarrer Fred Bormeister die Ehrenbürgerschaft der Stadt Hohen Neuendorf verliehen.

Jahrelanges Engagement

Der 87-Jährige erhält diese Auszeichnung für sein jahrzehntelanges Engagement zur Völkerverständigung sowie für viele weitere gesellschaftliche und politische Verdienste. Unter anderem hat er zur Wendezeit den Runden Tisch in Hohen Neuendorf moderiert, war parteiloser Stadtverordneter und leitet seit seiner Gründung das Partnerschaftskomitee.

Es gibt zwei Ehrenbürger

Er ist erst der Zweite in der Stadt, dem das Ehrenbürgerrecht verliehen wird. Das hatten die Stadtverordneten Ende 2019 einstimmig beschlossen. Dem evangelische Theologe Alfred Schönbucher (1922 bis 2003) aus Müllheim war die Ehrenbürgerwürde 1997 verliehen worden.
Die Urkunde wird Fred Bormeister diesen Sonntag im Rahmen eines Festgottesdienstes, der um 10.30 Uhr beginnt, überreicht.
Bereits am Sonnabend findet ein Partnerschaftsabend mit Gästen aus Janow Podlaski im „Weißen Hirsch“ statt.