Der Arbeitspreis steige um 1,55 Cent auf 31,90 Cent pro Kilowattstunde brutto. Der Grundpreis bleibe unverändert bei 78 Euro brutto jährlich. Damit würden sich die monatlichen Stromkosten für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 2 000 Kilowattstunden um etwa 2,60 Euro erhöhren.
Zuletzt seien die Strompreise drei Jahre lang stabil geblieben, so Assadi. Erfreulich sei, dass die Gaspreise in der Grundversorgung und im Sonderprodukt im neunten Jahr in Folge stabil blieben. Fragen beantworten die Stadtwerke unter 03301 608 600.