Neu eingerichtet werden wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge mit dem international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts. Vorgesehen ist der Studiengang der Wirtschaftswissenschaften mit zwei Spezialisierungen, zum einen Handelsmanagement (Schwerpunkte: Marketing, Controlling, Personalwesen, Beschaffung und Logistik), zum anderen Tourismus- und Eventmanagement.
Alle Studiengänge finden berufsbegleitend oder ausbildungsbegleitend statt und sind unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur möglich. Die Unterrichtszeiten sind an zwei Freitagen im Monat nachmittags und ganztägig an zwei Samstagen im Monat angesetzt. Die Professoren der Berliner bbw-Hochschule kommen größtenteils extra aus Berlin in die Zweigstelle Uckermark nach Prenzlau. Die Unterrichtszeiten liegen freitags in der Zeit von 14.30 Uhr bis 21.15 Uhr und an den Samstagen in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17.15 Uhr.
In acht Semestern kann dann der Bachelorabschluss abgelegt werden. Zu den Vorteilen eines solchen Studiums gehört die unmittelbare Nähe zum Wohnort. Für Unternehmen bietet sich die Chance, den zunehmenden Fachkräftebedarf wieder stärker aus der Region zu decken. Damit wird die Region für junge Fachkräfte und ihre Familien attraktiver.
Die Studiengebühr beträgt 315 Euro im Monat und kann steuerlich abgesetzt werden. Darin enthalten sind alle anfallenden Kosten, auch die Prüfungsgebühren. Eine Förderung gibt es über den Prämiengutschein des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Wichtig hierbei ist, dass der Prämiengutschein vor der Anmeldung zum Studium beantragt wird.
Den Absolventen der bbw- Hochschule bieten sich später gute Aussichten. Die meisten von ihnen unterzeichnen vor Studienbeginn einen Vertrag mit einem Unternehmen und verpflichten sich, nach dem Studium für eine gewisse Zeit in der Firma zu bleiben. Das nützt beiden Seiten. Für die Unternehmen ist die Förderung des Studierenden in Form der teilweisen oder gänzlichen Übernahme der Studiengebühren eine Investition in die Zukunft. Für die Studierenden bietet sie bei guten Leistungen eine Art Arbeitsplatzgarantie. „Darüber hinaus haben Studenten auch gute Aussichten, sich in der Branche beruflich weiterzuentwickeln“, so die Koordinatorin der Prenzlauer Zweigstelle Susanne Voß.
Kontakt: Telefon 03984 718669 und im Internet unter www.bbw-hochschule.de