Am Mittwoch, 3. März 2021, wurde die Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) in Friesack, Marktstraße, überfallen. Laut Angaben der Polizei hatte am Vormittag kurz vor 11 Uhr ein unbekannter Mann mit vorgehaltenem waffenähnlichen Gegenstand die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse gefordert.

Täter entkam mit der Beute

Da sich der Angestellte massiv bedroht fühlte, kam er der Forderung nach. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete unmittelbar nach Bekanntwerden umfangreiche, intensive Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatorts ein. Dabei kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Diese Maßnahmen führten jedoch nicht zur Feststellung eines möglichen Tatverdächtigen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes ein und sucht nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität des unbekannten Mannes geben können.
Wie viel Geld erbeutet wurde, gab die Polizei nicht bekannt.