Im Zuge von Sanierungsarbeiten des dortigen L98-Fahrbahnabschnitts wird auch eine Brücke neu gebaut. Die Herausforderungen seien größer als bei anderen Neubauprojekten für Brücken, so Steffen Streu, Pressesprecher des zuständigen Landesbetriebs Straßenwesen (LS) Brandenburg, und erklärt: "Wegen des schwierigen Baugrunds werden das zukünftige Brückenbauwerk und die Straße teilweise um etwa 1,6 Meter angehoben. Es werden umfangreichen Spezialgründungen 70 Meter vor der Brücke bis ca. 70 Meter hinter der Brücke hergestellt."
Die Kosten für das gesamte Vorhaben sollen sich auf  etwa drei Millionen Euro belaufen. Die gesamten Bauarbeiten für Brücke und Fahrbahnerneuerung  werden voraussichtlich bis Mitte Dezember 2021 andauern. Von der jetzt beginnenden Vollsperrung sind auch Radfahrer und Fußgänger betroffen, "weil die alte Brücke vollständig abgerissen werden muss. Gesperrt sind auch die angrenzenden Waldwege", so Streu weiter.
Die Umleitungsstrecke führt über Gräningen, Nennhausen, Stechow und die B188. Der Öffentliche Nahverkehr nutzt die Buswendeschleife am Ortsausgang Bamme und wird dann die ausgewiesene Umleitung befahren.