Die 26. Auflage der Brandenburger Landpartie wird ausführlich im Internet beworben. Dort sind auch die Gastgeber aus dem westlichen Havelland zu finden, darunter der Kolonistenhof in Großderschau (an beiden Tagen geöffnet von 13.00 bis 17.00 Uhr) und der Lucke-Hof in Premnitz (11.00 bis 18.00 Uhr).

Die Alte Schmiede in Görne

In Görne ist die alte Schmiede neben der offenen Dorfkirche aus dem Jahr 1728 einer der Landpartie-Anziehungspunkte. Die Besucher können aber nur am 12. Juni, 12.00 bis 18.00 Uhr, bei Imker Michael Meyer vielen fließigen Bienen bei der Arbeit zusehen. Es gibt Honig, Met, Honiglikör etc. Meyer war 2012 aus Berlin nach Görne gezogen, hat 2014 das Imkern für sich entdeckt und hat aktuell  rund 40 Bienenvölker.

Angus-Rinder für sich entdeckt

Das außergewöhnliche an der Görner Station der Landpartie ist die thematische Vermengung von Bienen und Rindern. „Aus dem wohlschmeckenden Fleisch meiner Angus-Rinder aus ganzjähriger Weidehaltung bieten wir, mit Hilfe von Freunden aus dem Dorf, frische Burger und Bratwürste vom Grill und Pfefferbeißer to go“, so Maria Mundry. 2016 startete die Berlinerin, deren Mutter aus Görne stammt, die Zucht genügsamer Angus-Fleisch-Rinder im Dorf. 2018 übersiedelte Mundry nach Görne. Heute hält die studierte Agrarwissenschaftlerin dort 60 Tiere.