Dipl.-Med. Hannelore Hammer in Premnitz darf seit Dienstag, 16. März 2021, gegen Corona impfen. Ihre Praxis gehört zu den 50, die an einem Modellprojekt im Land Brandenburg teilnehmen.

Zunächst 96 Biontech-Impfdosen geliefert

Wie Bürgermeister Ralf Tebling (SPD) auf Anfrage erklärt, impfe die Hausärztin nur eigene Patienten. In einer ersten Lieferung hätte sie zunächst 96 Impfdosen erhalten. Hier käme das Biontech-Vakzin zum Einsatz. Die Zweitimpfungen würden jeweils zwei Wochen später erfolgen, so Tebling weiter.

Etwa 300 Impfungen geplant

Die Projektteilnahme in Premnitz sei auf sechs Wochen ausgelegt. Wie Tebling von der Ärztin weiß, wolle sie insgesamt rund 300 ihrer Patienten über 80 Jahre impfen. Laut Angaben des Bürgermeisters gebe es allein in der Havelstadt mit ihren Ortsteilen Döberitz und Mögelin etwa 1.000 Menschen um und über 80 Jahre.