Bereitschaft zu Impfungen ist vorhanden, auch die notwendigen Infrastrukturen stehen im Landkreis Havelland zur Verfügung. Es mangelt lediglich an Impf-Dosen. Beispiel Havelland-Kliniken.

Unklar, wann nächste Lieferung erfolgt

Seit letzter Woche nehmen die Arztpraxen des Medizinischen Dienstleistungszentrums (MDZ) Havelland Schutzimpfungen ihrer Patienten vor. In Nauen, Falkensee und Premnitz seien die insgesamt gelieferten 124 Impfdosen erfolgreich und problemlos verimpft worden, wie es seitens der Havelland-Kliniken-Geschäftsführung heißt. Gegenwärtig noch unklar sind Zeitpunkt und Umfang der nächsten Lieferungen. Erst wenn diese feststehen, werden die Praxen weitere Termine mit ihren Patienten vereinbaren. 

Keine Erstimpfungen in den kommenden Wochen

Zudem betreiben die Havelland-Kliniken, ein Tochterunternehmen des Landkreises, eine Impfstelle im Seniorenpflegezentrum Fontanepark in Rathenow. Dort wurden bereits haben mehrere durch den Landkreis zugewiesene Risikogruppen wie Lehrer und Pflegekräfte Impfungen erhalten. „Allerdings können diese mangels Impfstoffzuteilung im Landkreis in den kommenden Wochen nicht fortgesetzt werden. Die anstehenden Zweitimpfungen für die bisher geimpften Gruppen werden jedoch abgesichert“, wie es weiter heißt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.