Aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz von 138,04: Der Landkreis Havelland hat am dritten Tag in Folge den Grenzwert von 100 überschritten.  Sowohl für Kontaktbeschränkungen als auch für weitere Bereiche des öffentlichen Lebens gelten daher ab Samstag, 27. März 2021, strengere Vorgaben für die nächsten zwei Wochen.
Bibliotheken, Galerien, Archive, Museen und Gedenkstätten sind für den Publikumsverkehr wieder geschlossen. Aktivitäten auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel sind nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes zulässig.

Wieder weniger Leute bei privaten Zusammenkünften

Zusammenkünfte im privaten Raum sind nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und mit einer weiteren, dem Haushalt nicht angehörigen Person gestattet. Die Durchführung von Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren haushaltsfremden Person gestattet. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und mit einer weiteren haushaltsfremden Person erlaubt.

Schließungsanordnung des Landes

Derweil unterliegt der Einzelhandel einer Schließungsanordnung des Landes. Ausnahmen bilden unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien, Baufachmärkte, Gärtnereien, der Buch- und Zeitschriftenhandel, Tankstellen, Banken und Optiker. Nicht betroffen von der Schließung sind körpernahe Dienstleistungen. Mögliche Änderungen könnten sich aus dem Beschluss einer neuen Eindämmungsverordnung für das Land Brandenburg ergeben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.