Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt meldete am frühen Mittwoch, 3. März 2021, eine 7-Tage-Inzidenz von 79,76. Eine Woche zuvor belief sich der Wert auf 83,4. Was eine Absenkung betrifft, kommt der Landkreis Havelland weiter nur mit ganz kleinen Schritten voran.

Trugschluss zu Wochenbeginn

Die 7-Tage-Inzidenz bildet die Zahl der Neuerkrankungen unter 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen ab. Mit einem Wert von 48,8 sah es zu Wochenbeginn noch sehr gut aus für das Havelland, das nun kein Risikogebiet mehr zu sein schien. Doch entpuppte sich das als Trugschluss, als bekannt wurde, dass das Gesundheitsamt technische Probleme bei der korrekten Übermittlung der Infektionszahlen hatte.  Inklusive der Nachmeldungen belief sich die Zahl der am Dienstag übermittelten neuen Fälle auf 63.

Aktuell 265 aktive Fälle

Am Mittwoch meldete das Gesundheitsamt zehn nachgewiesene Neuinfektionen. Der Landkreis beklagt nun 144 an bzw. mit Corona verstorbene Havelländer. 3.777 Patienten gelten als genesen, das sind 28 mehr als am Vortag. Die Zahl der aktiven Fälle sank binnen eines Tages von 284 auf 265.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.